FAQ - Häufige Fragen

 

Allgemeine Fragen

 

Sind die Solarlader wasserfest?

Spritzwasser macht den Solarladern der Wing- und Base-Serie nichts aus, da die Elektronik innen versiegelt ist. Dennoch sollte man die Geräte sicherheitshalber nur in trockenem Zustand des USB-Ports aktivieren, also hineingelaufenes Wasser erst herauslaufen und trocknen lassen. Die Surf-Module besitzen ein weitgehend abgedichtetes Gehäuse und sind damit wasserfest, sogar bei Strahlwasser. Allerdings sollte man intensiven Kontakt mit Salzwasser aus Korrosionsgründen vermeiden. 

 

Wie wirken sich Hitze/Kälte auf die Solarladegeräte aus?

Unsere Ladegeräte funktionieren bei Außentemperaturen von -20 bis +50°C problemlos. Allerdings schalten sich bei vielen Endgeräten oder Powerbanks die Akkus außerhalb eines Temperaturbereiches von 0 bis 45°C selber ab, da sie ansonsten beim Laden beschädigt werden können. In diesem Bereich sollte man das Laden generell vermeiden.

 

Wie empfindlich sind die Stoff- und Kork-Oberflächen der Falt-Solarlader?

Unser Korkstoff wird als unbehandeltes Naturmaterial ausgeliefert und ist daher nicht resistent gegen Farbe, hartnäckigen Schmutz etc. Dennoch ist dieses Material weitgehend unempfindlich gegen nicht zu scharfe Reinigungsmittel wie Seifenlauge oder auch Reinigungsalkohol. Kratzer prägen sich im Stoff ein, sind aber wegen der Maserung kaum zu sehen. Unser Cordura-Stoff ist PU-beschichtet und ebenfalls sehr unempfindlich gegen sanfte Reinigungsmittel. Cordura ist extrem reiß- und kratzfest sowie lichtbeständig. 

 

Gibt es eine Garantie?

Auf unsere Geräte der Wing-Serie gewähren wir 5 Jahre Garantie und auf alle anderen Geräte 2 Jahre.

 

Wo werden die Produkte der Sonnenrepublik hergestellt?

Die Wing-Solarlader werden weitgehend in Berlin und Umgebung hergestellt, die Surf-Ladegeräte überwiegend im Ausland. Unsere Powerbanks lassen wir vollständig in China produzieren, ansonsten wären wir nicht mehr konkurrenzfähig.

 

Was unterscheidet die Sonnenrepublik-Produkte von anderen Solarprodukten?

Wir grenzen uns in 4 Punkten klar von anderen (fast ausschließlich asiatischen) Solarprodukten ab:

  1. Premium-Design und Qualität.
  2. Hohe Funktionalität, z.B. Mehrfachnutzen und Modularität bei den Wing-Ladegeräten oder integrierter Laderegler bei den Surf-Solarmodulen.
  3. Maximale Leistung bei geringem Gewicht bzw. geringer Größe.
  4. Nachhaltigkeit bei der Materialauswahl und Produktion.

 

Kann ich mir auch die Produkte für meine Firma designen lassen?

Wir stellen für Industriekunden auch Sonderserien unserer Produkte her oder branden sie kundenspezifisch. Anfragen bitte unter: hallo@sonnenrepublik.de. Außerdem kann man bei uns komplette Produktentwicklungen beauftragen.

 

Bedienung und Handhabung

 

Wie groß ist der Akku der Energy5000?

Die Powerbank Energy5000 hat einen Akku mit 5000mAh Kapazität bei 3,7V Spannung. Das ist ausreichend für 1-2 komplette Ladungen heutiger Smartphones.

 

Woran erkenne ich, dass der Akku der Energy5000 vollständig geladen ist?

Auf der Energy5000 sind 4 kleine LEDs sichtbar. Jede LED steht für 25% Ladung des Akkus. Also 2 LEDs = 50%, 3 LEDs = 75%, etc.

 

Ist es möglich, Endgeräte auch bei bedecktem Himmel oder mit künstlichem Licht zu laden?

Für alle Solar-Direktlader wie unsere Wing, Base und Surf Module gilt: Nur bei direkter Sonneneinstrahlung wird ein angeschlossenes Endgerät schnell und effektiv geladen. Die Module generieren zwar auch bei weniger Sonne und sogar unter einer Halogenlampe ausreichend Strom für eine gewisse Ladung, es dauert aber wesentlich länger. Bei solchen Lichtverhältnissen ist es dann sinnvoll, eine Powerbank oder unseren PowerBooster als Zwischenpuffer zu verwenden.

 

Wie robust sind die Solarlader? Kann ich sie einfach in die Tasche packen oder sollten sie geschützt werden?

Unsere Solarmodule sind in ein elastisches Material eingebettet, das Stöße sowie Kratzer ohne Beschädigung verkraftet und witterungs- und UV-stabil ist. Spitze harte Gegenstände wie Schere oder Schraubenzieher können jedoch bei starker Einwirkung durch das Material hindurchdringen und die Solarzellen beschädigen. Die normale Benutzung wie Auf- und Zuklappen oder Transport in einer Tasche schadet den Modulen nicht. 

 

Warum haben die Solarlader keinen Akku und was bedeutet das für den Betrieb?

Die USB-Solarlader der Wing- und Base-Serie sind sogenannte Solar-Direktlader. Bei diesen Geräten hängt der Ladestrom in ein angeschlossenes Endgerät direkt von der Lichteinstrahlung ab und ist bei voller Sonne so groß wie der angegebene Maximalstrom des Solarladers. Bei einem akku­gepufferten Solarlader (oft auch als Solar-Powerbank bezeichnet) fließt der Strom aus dem internen Akku in das Endgerät und ist in der Regel viel größer als der Ladestrom aus dem Solarmodul. Meistens sind diese Solarmodule dort auch deutlich kleiner und haben weniger Leistung als Solar-Direktlader.

 

Wie lange brauchen die Solarlader, um mein Smartphone zu laden?

Bei voller Sonne benötigt die Wing6 zwischen 2 und 4 Stunden, um ein Smartphone zu laden. Sie liefert 6 Watt bei 5 Volt. Bei der Wing12 dauert es mit der doppelten Leistung etwas mehr als halb so lang. Das liegt daran, dass die Akkus in den Endgeräten für die letzten 20% einen geringeren Strom ziehen, auch wenn das Ladegerät mehr liefert.

 

Laden die Solarlader auch ohne direkte Sonneneinstrahlung?

Die Endgeräte können von den Solarladern auch bei bewölktem Himmel oder sogar unter einer Halogenlampe geladen werden. Allerdings ist der Ladestrom dabei so gering, dass ein Ladevorgang viel zu lange dauert. Das liegt einfach am Licht, nicht am Solarlader. Ein an sich total unnötiger, aber bei vielen Smartphones und Tablets auftretender Nebeneffekt ist ein viel zu hoher interner Verbrauchsstrom, der rein durch den Ladevorgang verursacht wird. Dieser ist teilweise so hoch, dass er den Ladestrom sogar eines kräftigen Solarladers wie der Wing6 bei diffusem Licht übertrifft und damit zu einer Entladung des Smartphones führt! Daher raten wir immer dazu, Solar-Direktlader nur bei voller Sonne einzusetzen oder ansonsten mit einer Powerbank als Pufferspeicher oder noch besser mit unserem PowerBooster-Kabel zu benutzen.

 

Wozu genau dient das PowerBooster-Kabel?

Um den oben beschriebenen Entladeeffekt bei manchen Smartphones und Tablets zu vermeiden und trotzdem den Solarstrom quasi direkt in das Endgerät zu laden, haben wir den PowerBooster entwickelt und patentiert. Damit werden fast beliebig kleine Ladeströme in einem Pufferspeicher gesammelt und in bestimmten Intervallen (typisch im Bereich 2 bis 10 Minuten) mit hohem Strom von bis zu 1200mA in das Endgerät befördert.

Ein weiterer Effekt ist, dass der speziell bei iPhones und iPads auftretende Mindestladestrom von etwa 400mA hiermit sicher übertroffen wird und diese Geräte damit auch bei wechselnden Lichtverhältnissen (Sonne/Wolken, Schatten etc.) sicher geladen werde können. Bei allen anderen Direktladern ohne Puffer hört das iPhone bei Unterschreiten der 400mA auf zu laden und startet auch bei Überschreiten nicht mehr von selbst.

Einige Direktlader aus Asien bieten hierfür eine andere, eher primitive Lösung an: Unterhalb von 400mA wird der Ladestrom einfach komplett abgeschaltet! Das bedeutet, dass man bei mittleren Lichtbedingungen mit z.B. 350mA Ladestrom – an sich gar kein so geringer Ladestrom – den gesamten Solarertrag verwirft und damit eine viel schlechtere Gesamt-Energiebilanz erhält. Dafür ist diese Lösung viel billiger zu realisieren. 

Der PowerBooster kann übrigens auch als Powerbank betrieben werden und damit immerhin kleinere Smartphones (z.B. iPhone5) zu etwa 75% aufladen.

 

Mein Smartphone wird vom Solarlader trotz voller Sonne nicht geladen - Warum?

Das kann daran liegen, dass zuerst das Smartphone angeschlossen und dann der Solarlader in die Sonne gelegt wurde. Dabei kann es passieren, dass noch vor Erreichen des vollen Sonnenstroms das Smartphone den Ladestrom misst, der dann z.B. unterhalb der Mindestladeschwelle liegt – und einfach abschaltet (speziell iPhone oder iPad). Abhilfe: einfach Solarlader in der Sonne liegen lassen und Ladekabel rausziehen + wieder einstecken. Oder PowerBooster verwenden.

 

Kann ich mein Smartphone mit der Powerbank mehrmals aufladen?

Das hängt vom Smartphone-Akku ab. Die Powerbank Energy5000 hat 5000mAh, das sind ungefähr 2 Ladungen bei kleineren Smartphones, bei größeren 1 bis 1,5 Ladungen. Die MP18 hat etwa die 3,5-fache Kapazität, entsprechend mehr Ladungen sind möglich.

 

Kann ich die Bedienungsanleitungen der jeweiligen Produkte downloaden?

Unsere Bedienungsanleitungen sind auf den jeweiligen Produktseiten zum Download hinterlegt.

 

Versand

Wie lange dauert der Versand in der Regel?

Wenn die Ware lieferbar ist, erfolgt der Versand in der Regel innerhalb von 3 Werktagen. Sollte es zu Verzögerungen kommen, weil wir Produkte nicht auf Lager haben, zeigen wir es im Shop an.

 

Ist der Versand kostenfrei?

Ab einer Bestellsumme von EUR 100,00 ist der Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei. Darunter berechnen wir unsere Versandkosten (4,50 € innerhalb Deutschlands). Unsere Versandkosten findest du hier.

 

Kann ich meine Sendung verfolgen?

Ja, wir schicken Ihnen gerne die Sendungsnummer auf Anfrage zu. Bitte geben Sie dies während des Bestellvorgangs im Kommentar an oder schreiben Sie uns eine Email mit Ihrer Bestellnummer an hallo@sonnenrepublik.de.

 

Kann ich meine Lieferadresse noch einmal ändern?

Wenn wir das Paket noch nicht versandt haben, ist das kein Problem. Schreiben Sie uns am besten zeitnah die neue Lieferadresse unter Angabe Ihrer Bestellnummer an hallo@sonnenrepublik.de.

 

Reklamation

Gibt es ein Rückgaberecht?

Für Internet Verkäufe gilt ein gesetzliches, 14-tägiges Widerrufsrecht, welches in Anspruch genommen werden kann. Sollte der Fall eintreten, können Sie hier unser Widerrufsformular herunterladen. Bitte drucken Sie dieses aus und legen es vollständig ausgefüllt der Rücksendung bei. Sie würden uns sehr helfen, unseren Service stetig zu verbessern und mögliche Fehlerquellen zu beheben, wenn Sie Ihren Grund für die Rücksendung angeben.

 

Wie verhalte ich mich, wenn meine Bestellung unvollständig oder fehlerhaft ist?

Bevor Sendungen unser Haus verlassen, werden sie stets auf Vollständigkeit überprüft. Sollte es dennoch vorkommen, dass eine Lieferung unvollständig oder fehlerhaft ist, dann schreiben Sie uns bitte unter Angabe Ihrer Bestellnummer eine Email an service@sonnenrepublik.de. Wir werden der Sache schnellstmöglich nachgehen und Ihre Lieferung korrigieren. 

 

Wer übernimmt die Kosten im Falle einer Rücksendung?

Im Falle einer Garantieleistung übernehmen wir die Kosten, bei Rückgabe ohne Reklamationsgrund berechnen wir Ihnen die Portokosten. 

 

Entsorgung

Müssen die Solarlader speziell entsorgt werden?

Für die Entsorgung von Elektrogeräten – einschließlich Solarmodulen – gilt seit einigen Jahren EU-weit das „ElektroG“: Demnach müssen diese Geräte entweder in den Elektronikschrott der lokalen Entsorger gegeben oder zum Händler zurückgebracht werden, der dann die Entsorgung vornimmt. Unsere Geräte können gerne zu uns zurückgesandt werden. Der Entsorger kann dann einen Großteil der Materialien recyceln und leistet damit einen Beitrag zum Wohle der Umwelt.